DORMERO Hotel Aschaffenburg

Coming soon.


DORMERO setzt auf Neubauten


Seit Juli hat DORMERO 30 Hotels an 28 Standorten in Deutschland und der Schweiz im laufenden Betrieb. Aber hier ist noch lange kein Ende in Sicht. Der nächste Neubau in der Metropolregion Rhein-Main ist in Planung. Neben dem Messehotel in Frankfurt wird nun auch das Unterfränkische Aschaffenburg FANCY. „Nachdem wir bereits in Offenbach und Darmstadt bauen, war es logisch, die Präsenz in dieser Region weiter auszubauen.“ so DORMERO Vorstand Marcus Maximilian Wöhrl, DBA.

Zukunftsweisende Partnerschaft


Projektpartner für die neuen Objekte ist die IBER Immobilien. Beide Parteien sind sich sicher, dass die Zusammenarbeit nach den aktuellen Projekten nicht vorbei sein wird. Wöhrl verrät: „Mit Herrn Hakan Öner war von Anfang an eine sehr gute Chemie vorhanden, sodass wir bereits jetzt weitere Objekte zusammen planen.“. „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Dormero und werden hoffentlich noch weitere Objekte realisieren.“ fügt Hakan Öner, Geschäftsführer der IBER Immobilien Gruppe, hinzu.
Aus der innovativen und jungen Hotelkette wurde ein ernstzunehmender Mitstreiter am Markt der sein Konzept weiter perfektioniert hat. Zu den zahlreichen Hotelübernahmen gesellten sich in letzter Zeit immer mehr Neubauprojekte bei denen das moderne DORMERO Konzept zu 100% umgesetzt werden konnte. Manuela Halm, CEO der DORMERO Deutschland Betriebs GmbH erklärt: „Damit verfolgen wir weiter die in den letzten Jahren eingeschlagene Strategie, nun konsequent auf Neubauten statt auf Übernahmen von Bestandsgebäuden zu setzen.“

Fertigstellung in 2021

Nach Fertigstellung in 2021 wird das DORMERO Hotel Aschaffenburg, in der Goldbacherstr. 29, über 51 Zimmer verfügen. Das Hotel wird, wie für DORMERO typisch, mit modernen Tagungsräumen sowie einem Fitness- und Wellnessbereich ausgestattet sein. Auch die SONDERBAR, sowie eines der fancy Restaurantkonzepte und die kostenfreien DORMERO Standards wie Minibar, WLAN, aktuellste Spielfilme und vieles mehr werden nicht fehlen.